© sanneberg / shutterstock.com

Urlaubsanspruch in Teilzeit: Berrechnen Sie Ihre Urlaubstage!

Claudia J. am 05.11.2019
ca. 805 Worte
ungefähre Lesezeit 2 Minuten 55 Sekunden
Urlaubsanspruch in Teilzeit: Berrechnen Sie Ihre Urlaubstage!
© baranq | shutterstock.com
Inhalt:
  1. Gesetzliche Regelungen für den Urlaubsanspruch bei Teilzeitkräften
  2. Teilzeit in einer 5-Tage Woche
    1. Urlaubsanspruch Teilzeit: Wochenarbeitstage sind ausschlaggebend!
  3. Urlaubsanspruch selbst berechnen: So geht es!
  4. Urlaubsanspruch bei Teilzeit und unregelmäßige Arbeitszeiten
    1. Wechsel von Vollzeit in Teilzeit

Endlich. Der wohlverdiente Jahresurlaub steht an. Damit Sie Ihn planen können, müssen Sie jedoch als Teilzeitkraft erst einmal wissen, wie viel Urlaubsanspruch Sie überhaupt haben. Für Angestellte in Teilzeit kann dieser nämlich ein wenig anders ausfallen, als für Ihre Kollegen in Vollzeit. Muss er aber nicht. Hier kommt eine kleine Reise in die Welt der Urlaubstage für Teilzeitarbeitnehmer und ein paar ganz simple Formeln wie Sie ihren Urlaub selbst berechnen können.

Gesetzliche Regelungen für den Urlaubsanspruch bei Teilzeitkräften

Für Teilzeitbeschäftigte ticken in puncto Urlaubsanspruch die Uhren ein bisschen anders als für Vollzeitbeschäftigte. Es ist jedoch ganz einfach, seinen Urlaubsanspruch selbst zu berechnen, falls Unklarheit herrscht. Wichtig zu wissen: Bei der Berechnung der Urlaubstage zählen die jeweiligen Arbeitstage, die Stundenanzahl spielt keine Rolle. Der Gesetzgeber hat im Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) geregelt, wie hoch der Urlaubsanspruch für Teilzeitkräfte jeweils ist.

Dies sind die Urlaubstage pro Jahr, die Ihnen mindestens zustehen:

  • Bei einer 6-Tage-Woche: 24 Tage Urlaub
  • Bei einer 5-Tage-Woche: 20 Tage Urlaub
  • Bei einer 4-Tage-Woche: 16 Tage Urlaub
  • Bei einer 3-Tage-Woche: 12 Tage Urlaub
  • Bei einer 2-Tage-Woche:   8 Tage Urlaub

Es gibt übrigens auch noch Luft nach oben. Mehr Jahresurlaub, als den gesetzlich vorgeschriebenen? Diesen darf der Arbeitgeber Ihnen gewähren. Dies wäre dann in Ihrem Arbeits- oder Tarifvertrag festgelegt.

Teilzeit in einer 5-Tage Woche

In einigen Branchen, in denen auch samstags gearbeitet wird, besteht eine 6-Tage-Woche. Gut zu wissen: Sowohl bei einer 5- als auch bei einer 6-Tage-Woche handelt es sich jeweils um einen Urlaubsanspruch von vier Wochen. Das entspricht dem Urlaubsanspruch einer Vollzeitstelle.

Urlaubsanspruch Teilzeit: Wochenarbeitstage sind ausschlaggebend!

Es ist für Ihren Urlaubsanspruch für Sie als Teilzeitkraft ganz egal, ob Sie 30, 25 oder 15 Stunden pro Woche arbeiten. Wenn die Stunden auf alle Werktage verteilt sind, haben Sie also den Urlaubsanspruch eines Vollzeitbeschäftigten.

Urlaubsanspruch selbst berechnen: So geht es!

Falls Sie nicht an allen Werktagen arbeiten und nicht wissen, wie viel Urlaub Ihnen zusteht, können Sie Ihre Urlaubstage selbst errechnen. Dafür müssen Sie nur wissen, wie viele Urlaubstage Ihnen bei einer Vollzeitstelle zustehen würden, und schon kann´s losgehen.

Formel für Urlaubsanspruch:

Vereinbarte Jahresurlaubstage für Arbeitnehmer in Vollzeit : Werktage pro Woche x Anzahl Ihrer Arbeitstage = Ihre Urlaubstage.

Beispiel Urlaubsanspruch in Teilzeit

Falls Ihre Firma für eine 5-Tage-Woche 30 Urlaubstage vorsieht und Sie eine 4-Tage-Woche haben, sieht die Rechnung folgendermaßen aus:

30 Urlaubstage : 5 Werktage  x  4 Arbeitstage =  24 Urlaubstage

Sie hätten in diesem Fall bei einer 4-Tage-Woche demnach Anspruch auf 24 Urlaubstage.

Urlaubsanspruch bei Teilzeit und unregelmäßige Arbeitszeiten

Falls Sie eine Stelle mit unregelmäßiger Teilzeitarbeit haben, also von Woche zu Woche an unterschiedlich vielen Tagen arbeiten, ist der Jahresdurchschnitt Ihrer tatsächlichen Arbeitstage zur Berechnung Ihres Urlaubsanspruchs relevant.

Die Formel für eine unregelmäßige Teilzeitstelle:

Vereinbarte Urlaubstage für Arbeitnehmer in Vollzeit : Jahreswerktage  x  Anzahl Ihrer Arbeitstage des gesamten Jahres =  Urlaubsanspruch in Tagen.

Klingt kompliziert? Ist es gar nicht.

Beispiel Urlaubsanspruch bei unregelmäßiger Teilzeitarbeit

Ihre Firma sieht für eine 5-Tage-Woche 30 Urlaubstage vor. Insgesamt wird an 250 Tagen pro Jahr dort gearbeitet. Sie arbeiten mal an 3, mal an 4 Tagen pro Woche. Insgesamt arbeiten Sie an 150 Tagen pro Jahr. Jetzt können Sie Ihre Urlaubstage folgendermaßen berechnen:

30 Urlaubstage : 250 Werktage  x  150 Arbeitstage =  18 Urlaubstage

In diesem Fall hätten Sie also einen Jahresurlaubsanspruch von 18 Tagen insgesamt.

Hinweis: Falls Sie bei Ihrer Berechnung mal ein Wert mit einer Kommastelle erhalten sollten, wird er ab- oder aufgerundet.

Wechsel von Vollzeit in Teilzeit

Falls Sie innerhalb eines Jahres in Ihrer Firma Ihre Vollzeit- auf eine Teilzeitstelle mit weniger Wochenarbeitstagen reduzieren wollen, müssen Sie sich um Ihre Urlaubstage keine Sorgen machen. Der Urlaubsanspruch darf nämlich nicht mehr komplett gemindert werden, sondern er wird für beide Abschnitte gesondert berechnet. Das heißt, dass für die Monate in denen Sie in Vollzeit dabei waren, auch der volle Urlaubsanspruch gilt. Ab dem Teilzeit-Abschnitt minimieren sich die Urlaubstage auf der Grundlage Ihrer jeweiligen Wochenarbeitstage.

Auch hierfür gibt es eine ganz einfache und übersichtliche Berechnungs-Möglichkeit.

Beispiel Urlaubsanspruch Wechsel von Vollzeit in Teilzeit

Sie arbeiten bis zum 31.März eines Jahres, also insgesamt 3 Monate, in Vollzeit. Ab dem 1. April arbeiten Sie nur noch 3 Tage pro Woche. Für Ihre Stelle als Vollzeitkraft standen Ihnen 30 Urlaubstage pro Jahr zur Verfügung. Die beiden Abschnitte werden getrennt voneinander behandelt und anschließend addiert. So einfach können Sie Ihren neuen Urlaubsanspruch für Ihre neue Teilzeitstelle berechnen:

Urlaubsanspruch von Januar bis März:

30 Jahresurlaubstage  x  3 Monate : 12 Monate = 7,5 (wird aufgerundet auf 8)

Urlaubsanspruch von April bis Dezember:

30 Jahresurlaubstage  x  9 Monate : 12 Monate : 5 Werktage  x  3 Arbeitstage = 13,5 (wird aufgerundet auf 14)

Sie addieren nun die Ergebnisse aus den beiden Abschnitten. Insgesamt ergibt sich nun ein Jahresurlaubsanspruch von 22 Tagen.

Ist doch ganz easy, oder? Jetzt kennen Sie alle wichtigen Infos für Ihren Urlaubsanspruch als Teilzeitkraft. Ihrer Urlaubsplanung kann also nichts mehr im Wege stehen.